Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Bahnbrechendes Therapiegerät für Schlaganfallpatienten am BDH-Therapiezentrum Ortenau vorgestellt

27.08.2018

Vor den Toren des BDH-Therapiezentrums Ortenau auf dem Gelände des Ortenau-Klinikums am Ebertplatz fuhr am Dienstag, den 14. August ein Kleinlaster mit ganz besonderem Inhalt vor. Das mobile Therapiezimmer der Firma Medica – TheraTrainer machte Halt in Offenburg. Fest eingebaut im Laderaum ist ein Therapiegerät, der Gangtrainer Lyra, welcher von den Patienten und Patientinnen sowie den Therapeutinnen des BDH-Therapiezentrums Ortenau an diesem Tag ausgiebig erprobt werden konnte. Am Ende des Tages zeigten sich die Physiotherapeutinnen des Zentrums ebenso beeindruckt wie die Patienten begeistert.

Bahnbrechendes Therapiegerät für Schlaganfallpatienten am BDH-Therapiezentrum Ortenau vorgestellt

Der Gangtrainer ermöglicht Betroffenen mit Gangstörungen z. B. nach einem Schlaganfall, mit Multipler Sklerose oder auch Querschnittbetroffenen ein Gangtraining mit hoher Wiederholungsanzahl von Schritten in der begrenzten Therapiezeit. „Mit dem Gangtrainer Lyra ist es möglich in einer Behandlungseinheit eine solch hohe Anzahl von Schritten durchzuführen, wie sie ohne diese Geräteunterstützung in der klassischen Physiotherapie nicht annähernd erreichbar ist. Dies ist unerlässlich um verlorengegangene motorische Fähigkeiten wieder neu zu erlernen“, betonte der Geschäftsführer Sascha Gawlitzek.

Bei herkömmlichen physiotherapeutischen Verfahren hebt der Therapeut die Beine des Patienten mit den Händen an, auf diese Weise lassen sich aber nur wenige Meter am Stück zurücklegen. Beim Gangtrainer hängt der Patient in einem speziell angepassten Gurtzeug und hält sich gleichzeitig an stützenden Holmen fest. Auf diese Weise kann ein physiologischer und natürlicher Bewegungsablauf bei der Anbahnung des Gehens erreicht werden und mehrere hundert Schritte nacheinander ausgeführt werden. Entsprechend gesteigert ist der Übungseffekt.

Für rund zwei Drittel der rund 300 Dauerpatienten des Therapiezentrums Ortenau wäre ein Gangtraining auf dem neuen Gerät therapeutisch sinnvoll.

Das Therapiezentrum plant nun die Anschaffung eines Lyra-Gangtrainers für seine neue Zweigstelle, die im Februar nächsten Jahres im Gesundheitszentrum Gengenbach eröffnet. Durch den Gangtrainer werden die Behandlungsmöglichkeiten für betroffene Menschen erheblich verbessert, was auch durch wissenschaftliche Studien belegt ist. Gawlitzek plant, das Gerät im Rahmen einer neuen Behandlungsform (Neuro-Intensiv-Wochen) einzusetzen, bei der die Patienten über einen Zeitraum von drei Wochen täglich zwischen drei und fünf Stunden bei der Arbeit an ihren persönlichen Zielen intensiv therapeutisch begleitet und betreut werden.
Einen vergleichbaren Gangtrainer gibt es in der weiteren Umgebung zwischen Freiburg und Karlsruhe noch nicht, was nicht zuletzt am Preis von 200.000 Euro pro Gerät liegen dürfte.

Das BDH-Therapiezentrum Ortenau ist eine gemeinnützige Einrichtung, die sich seit 16 Jahren auf die Behandlung von Menschen mit neurologischen Erkrankungen spezialisiert hat. Für das Projekt in Gengenbach sind Spenden an das Therapiezentrum herzlich willkommen, (Konto: DE49 6645 0050 0004 8231 85, Stichwort „Gangtrainer“).
 

Eine Patientin erprobt den modernen Gangtrainer "Lyra" 
Eine Patientin erprobt den modernen Gangtrainer "Lyra"

Über den BDH Bundesverband Rehabilitation

Der BDH, der große deutsche Sozialverband und Klinikträger, ist führend auf dem Gebiet der Rehabilitation von neurologischen Patienten. Der bietet BDH soziale und sozialrechtliche Beratung und professionelle Vertretung vor Behörden und den Instanzen der Sozialgerichtsbarkeit sowie ehrenamtliche soziale Betreuung an.

Der BDH hat in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg auf dem Gebiet der neurologischen Rehabilitation Pionierarbeit geleistet und Einrichtungen gegründet, die bis heute Maßstäbe setzen und von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen, den Berufsgenossenschaften, Rentenversicherungen und Versorgungsämtern sowie der Bundesanstalt für Arbeit in Anspruch genommen werden. In der Trägerschaft des BDH befinden sich heute fünf über ganz Deutschland verteilte neurologische Kliniken. Dazu kommen das Rehabilitationszentrum für Jugendliche in Vallendar und das Neurologische Therapie- und Beratungszentrum Offenburg.

Die stationäre neurologische Rehabilitation in den BDH-Kliniken nimmt einen wichtigen Stellenwert innerhalb des Leistungsangebotes des BDH ein, um Menschen nach einem Unfall oder sonstiger neurologischer und geriatrischer Krankheit Unterstützung auf dem Weg zurück ins Leben zu bieten.

Adresse

BDH-Therapiezentrum Ortenau
Ebertplatz 12, 77654 Offenburg
Telefon 07 81 / 92 40 50